„du pâturage“

Berger des Pyrénées aus der Zuchtstätte von Udo Kopernik

cbp-Züchter
Home

Aktuelles

Die Profitmaschine

Das Thema »Hundehandel« bei Markus Lanz am 21. April 2010Man kann leicht zwei und zwei zusammenzählen oder in diesem Fall auch voneinander abziehen. Der Verband für das Deutsche Hundewesen hat seine neue Welpenstatistik veröffentlicht. Darin werden die Zuchtbucheintragungen seiner Mitgliedsvereine veröffentlicht. Das Gesamtergebnis zeigt einen Rückgang der kontrollierten Zucht in Deutschland. Denn während innerhalb des Verbandes Mitte der 1990er Jahre noch fast 120.000 Welpen gezüchtet wurden, sind es im letzten Jahr weniger als 90.000 gewesen (übrigens, davon 170 Berger des Pyrenees). Da die Zahl der gehaltenen Hunde in Deutschland mit etwas über 5 Millionen weitgehend gleich bleibend ist oder eher leicht zunimmt, spielen der Import vornehmlich aus Süd- und Südost-Europa und der Hundehandel eine zunehmend größere Rolle. Auch wenn die EU-Kommission inzwischen die Vorschriften für den grenzüberschreitenden Verkehr verschärfte, dürften die Probleme, die aus dem Handel mit meist zu jungen Welpen entstehen, weiter zunehmen.

Die Profitmaschine – Artikel aus dem VDH-Magazin »Unser Rassehund« 6.2010 (PDF 1,3 MB)

Eine Antwort hinterlassen

Zum Kommentieren muss man angemeldet sein