„du pâturage“

Berger des Pyrénées aus der Zuchtstätte von Udo Kopernik

cbp-Züchter
Home

Archiv

Archiv für den Monat Juli 2010

brand eins: tierisch

Montag, 26. Juli 2010

brand eins Heft 08 August 2010Das Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins brand eins: Tierisch! Dabei geht es nicht ausschließlich um die ökonomischen Aspekte der Tierhaltung. Das Thema wird von vielen Seiten beleuchtet und der Blickwinkel reicht von dem des Wurms bis zur Reflektion eines Menschen, der auf den Hund gekommen ist: Die Verwandlung eines Mannes in ein Herrchen und einen Sportskameraden. Der hat sogar am Tag des Hundes mitgewirkt. Auch ein jovialer Rheinländer wird zitiert in der Geschichte über einen haarigen Trend. Und die Personalberaterin Irene Schefer, erklärt wieso Führungskräfte vom sozialen Verhalten im Wolfsrudel lernen können: Sag ich doch.

brand eins Online

Wir werden Riesen sein

Mittwoch, 14. Juli 2010

Wir werden Riesen seinZumindest hat es den Anschein, wenn wir morgens unsere Runde machen. Die Hitze am Tag macht das Spaziergehen eindeutig zu anstrengend und so lassen wir uns von der frühen Morgensonne zu Riesen machen, denen jedoch nicht Welt zu klein wird. Aber ruhig ist sie um sechs Uhr und wir begegnen fast nie einer Menschenseele. Dafür mischen wir die Elstern auf und wünschen dem Hasen einen guten Morgen und dessen Einladung zum Nachlaufen auch das Käthchen ausschlagen (muss). In unserem Nachbarort erwacht das Leben, im Haus des Bauern, der schon lange im Ruhestand ist, hört man Stimmen und manchmal dringt durchs offene Fenster leichter Kaffeeduft. An manchen Tagen begrüßen uns auch andere Bewohner, die die kühleren Morgenstunden für die Gartenarbeit nutzen. Danach sind wir dann unter uns. Und weil Käthchen dem Hasen artig sein Ruhe ließ, gibt es kurz vor Rückkehr auf der gemähten Weide Gelegenheit, der Welt zu zeigen, welche Geschwindigkeiten Berger des Pyrénées entwickeln und was für Haken sie dabei schlagen können, wenn Mutter Polie hinter ihrer Tochter her ist – dann wird die Welt zu klein.